Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nur Frauen dürfen Gleichstellungsbeauftragte werden
#1
Das kann echt nicht mehr wahr sein alles:

Zitat: Dass das Land nur Frauen als Gleichstellungsbeauftragte einstelle, widerspreche weder dem Grundgesetz noch dem EU-Recht: "Im Übrigen ist das weibliche Geschlecht für einen wesentlichen Teil der Tätigkeiten einer Gleichstellungsbeauftragten unverzichtbare Voraussetzung." Die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten sei vor allem zur "Beseitigung nach wie vor vorhandener struktureller Nachteile von Frauen" notwendig.

http://www.spiegel.de/karriere/schleswig...87353.html
Zitieren
#2
Wo ist das so formuliert? Beim Trittin?
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#3
Sorry, Link vergessen, habe ich soeben ergaenzt.
Zitieren
#4
An diesen Entscheidungen bzw. Gesetzen sind doch maßgeblich Männer beteiligt. Wie blöd muss man sein :-)
Zitieren
#5
Ändert sich bei der nächsten Wahl:

Bisher hat schon die Hälfte der Männer Männerparteien (FDP und AFD) gewählt.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#6
Wer die AfD wählt ist kein Mann...
Scheidung 2014 - Arm aber glücklich.
Zitieren
#7
(16-01-2018, 09:43)Antragsgegner schrieb: Wer die AfD wählt ist kein Mann...

Sondern?

Huh 

Simon II
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste