Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Familienministerin Barley fordert schärfere Gesetze gegen sexuelle Belästigung
#1
Zitat:Barley forderte härtere Gesetze: "Was körperliche Übergriffe angeht, wie Hand aufs Knie legen, sollten wir juristisch schärfer werden", sagte sie.

Zitat:In der Politik bildeten Männer eine Art Kartell. "Immer, wenn ich es in ein Gremium geschafft hatte, stellte ich fest: Es gibt noch ein höheres, informelles Gremium, in dem die Männer die Entscheidungen unter sich treffen."

http://www.trennungsfaq.com/forum/newthread.php?fid=3

Es nimmt kein Ende, bald muss manN 24h Stunden am Tag mit Bodycam rumlaufen um sich gegen Falschbeschuldigungen schuetzen zu koennen. Es ist unglaublich und niemand widerspricht!
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#2
Zitat:24h Stunden am Tag mit Bodycam rumlaufen

Einfacher: Keine Politiker und Parteien wählen, die im hirntoten Verschärfungswahn hängen. Die letzte Verschärfung haben Grüne, SPD, CDU, CSU, Linke einstimmig gebilligt. Wählt die nicht.
Zitieren
#3
Als ob die einzige "Alternative" zu denen besser waere!
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#4
Die Alternative sind rund 40 Parteien und nicht eine Einzige. Zwei (und nicht eine) davon haben es sogar im weltweit einzigartig extrem konstant wählenden Deutschland auch in den Bundestag geschafft. Und ja, die sind besser. Nicht, weil sie es besser machen, sondern wei sie für stetigen Wechsel sorgen und dass die ewiggleichen Dummschwätzer aus ihrem Trott geworfen werden, anstatt sich über Jahrzehnte hinweg Deutungshoheit, Medienzeit und Pfründe zu sichern.

Das war auch früher schon so unter ganz anderen Vorzeichen. Die Grünen haben auch mal viel indirekt verändert und Dummschwätzerstrukturen in Frage gestellt. Wenigstens ein paar kurze Jahre lang, bevor sie selbst welche geworden sind, schlimmer und katastrophaler sogar als alle Anderen. Alternativen hereinzurotieren ist ein immerwährender Prozess, der überhaupt erst dafür sorgt, dass solche vorvorvorgestrigen Sexistinnen wie in der SPD nicht jahrzehntelang Gelegenheit haben, den Staat zu steuern.

In Österreich und Tschechien jetzt klappt das hervorragend. Kleinere Länder, weniger Selbstvernichtungsdrang, mehr Dynamik. Nicht, dass die Gewählten besser sind, nein, auf keinen Fall. Aber sie sorgen für erzwungenen Wechsel am Futter- und Medientrog. Wer der Wahlgewinner in Österreich hat eine neuerliche Verschärfung des Sexualstrafrechts gefordert? Wer hat die letzte deutsche Verschärfung mitgemacht?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Initiative "Schule gegen sexuelle Gewalt" Pistachio 00 1 1.874 13-09-2016, 14:53
Letzter Beitrag: Austriake
  Sexuelle Belästigung: Sechsjähriger wegen Handkusses vom Unterricht ausgeschlossen Blumentopferde 1 2.522 11-12-2013, 17:47
Letzter Beitrag: Sixteen Tons

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste