Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Termine des Kindes an meinem WE?
#9
So fing's bei mir auch an. Kind musste urplötzlich an jedem WE ins Fußball und während der Woche just auch an meinem Tag zum Karateunterricht. Nun war mein Kind natürlich nicht jede Woche bei mir sondern jede zweite, dafür aber wie schon erwähnt einen Tag während der Woche und das komplette WE. Das - also der umfangreiche Umgang - passte der Ex schon gar nicht.

An sich natürlich kein Problem, man kann ja gern den Chauffeur spielen. Nur war damit jeder Umgang komplett von der Ex verplant und zusätzlich war's vor allem an dem Tag während der Woche eine einzige Hin- und Herfahrerei, die einfach extrem viel Unruhe reinbrachte. Und auch am WE fing's an mit 'ich will dass mich heute Mami ins Training fährt' oder 'Mami hat gesagt, sie möchte mich heute vom Training abholen', etc.

Es war ja nicht so, dass ich meinem Kind nichts geboten hätte. In der Umgangszeit haben wir bestimmt jeden Tag 3 bis 4 Stunden Fußball gespielt, sind mit den MTBs durch den Wald gefetzt und waren stundenlang auf Spielplätzen unterwegs, uvm. Urplötzlich diktierte aber die Ex was zu machen ist. Nun, da ich ja als Mann in diesem Land unterwürfig sein muss - jedenfalls als Umgangsberechtigter nichts zu melden habe und ich schlussendlich meinem Kind freilich den Spaß gönnen wollte, habe ich das ja auch akzeptiert, nur hat sich dadurch der komplette Umgang binnen ca. 8 Monaten extrem verschlechtert mit all seinen negativen Auswirkungen. Da half es auch nichts, dass ich die einzelnen Sportarten stark unterstützt habe und meinem Kind neueste Trainingsausrüstung, etc. gekauft habe und ihn in jeder Hinsicht vollumfänglich unterstützte. Mit mir gewann er sogar ein Karateturnier, weil ich ihn sowohl mental wie auch technisch vorbereitete. Also ich war wirklich leidenschaftlich dabei.

Zu guter Letzt kann man sagen, dass meine Entsorgung von der Kindsmutter erfolgreich eingeleitet wurde. Liest sich jetzt vllt. ein bisschen übertrieben, aber wie schon erwähnt hatte das Ganze etliche negative Auswirkungen auf die Vater-Kind-Beziehung. Obwohl man natürlich als Unbeteiligter erstmal nichts schlechtes vermuten mag sondern ggf. sogar die Mutter als Gönnerin ansehen könnte.

Mein Tipp daher an dich ist folgender - allerdings natürlich mit all seinen Risiken, die mit hoher Wahrscheinlichkeit eintreten werden (imho so oder so!): Lass deine Ex tun und machen, was sie will. Ignoriere ihren Vorschlag, lese ihren Anwaltsbrief erst gar nicht, und plane mit deinem Kind deine bzw. eure Aktivitäten (vor allem viel Familienleben!). Das musst du bei Bedarf deinem Kind natürlich dementsprechend ruhig und gelassen erklären. Grdsl. sollte dein Kind bei guter Erziehung und hinreichend Loyalität dir ggü. deine Entscheidung aber gar nicht erst hinterfragen. Es ist einfach so PUNKT

Glaub mir, das wird dir bei deinem Kind mehr väterliche und liebevolle Autorität einbringen, als wenn du den Hampelmann für die Ex spielst. Ich - da ich mittlerweile sowieso trotz jahrelanger Gutmütigkeit - entsorgt bin, würde im Nachhinein betrachtet gnadenlos mein Ding durchziehen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Termine des Kindes an meinem WE? - von kay - 09-06-2017, 23:01
RE: Termine des Kindes an meinem WE? - von kay - 10-06-2017, 00:05
RE: Termine des Kindes an meinem WE? - von NurErzeuger - 10-06-2017, 12:12
RE: Termine des Kindes an meinem WE? - von p__ - 10-06-2017, 14:55
RE: Termine des Kindes an meinem WE? - von bio - 10-06-2017, 19:42
RE: Termine des Kindes an meinem WE? - von kay - 10-06-2017, 20:48

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  alle zwei Wochen Umgang / Termine ändern ! Anti-JA 6 2.730 15-05-2013, 23:30
Letzter Beitrag: Anti-JA
  Fragen zu Geldtransfer, Termine und Vertragspflichten vor Ausland newborn2012 11 5.971 09-09-2012, 06:14
Letzter Beitrag: Clint Eastwood

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste