Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umgang mit entfremdeten Zwilligen 600 km entfernt.
#51
(12-02-2017, 13:50)p__ schrieb: Der Typ, der offen agiert ist sie offenbar nicht. Sie wird das tun, was die Meisten tun: Sachte ausbremsen, auflaufen lassen, passiver Widerstand. Immer leise und äusserlich konform. Für dich wird das ein dickes Brett, setz erst mal den Bohrer an und rechne nicht mit kurzfristigen positiven Veränderungen.

Eben, Sie agiert nicht offen, jedenfalls nicht ersichtlich.
Den Bohrer werde ich auch ansetzen und nicht so schnell und einfach wieder absetzen !
Ich weis mittlerweile wie es sich anfühlt durch die Hölle zugehen, zur not gehen wir auch durch die Hölle wieder zurück !

Womit ich aber nicht klarkomme:

Nach dem 1. JA treffen sind wir noch etwas essen gewesen mit Ihren neuen Typen (Sie wollte das ich den kennenlerne).

Bei diesem Essen hat Sie mir von Selber die Zeugnisse der Kinder vorgelegt und mir Fotos der Taufe der Kinder gezeigt......das hätte Sie ja nicht tun müssen, und dies verwirrt mich alles !

Ich habe das Gefühl das Sie selber nicht weis was Sie tun soll.....
Zitieren
#52
(12-02-2017, 10:59)Ehno schrieb: Ich will jetzt auch nach euren Tipps hier es langsam angehen.....gute Miene machen, mir auf die Zunge beißen und erst mal versuchen der KM nicht mit der Keule zu begegnen. Letztendlich bin ich ja leider momentan sehr abhängig von Ihr.

Dir bleibt LEIDER auch erstmal nichts anderes uebrig. Du bist von der "Gnade" der Kinderbesitzerin abhaengig. Und auf Hilfe vom JA brauchst Du nicht hoffen, eine Einigung erziehlst DU mit der Kinderbesitzerin oder eben auch nicht.

Meiner Meinung nach sieht das fuer Dich garnicht so schlecht aus, eine Exe die nicht psychisch krank ist, sich der Kommunikation nicht verwehrt, sogar mit Dir und ihrem Neuen Essen geht, hat erstmal nicht vor einen Umgang komplett von Anfang an abzublocken. Statt mit Anwalt und Gericht, musst Du strategisch und psychologisch geschickt vorgehen um Deine Ziele zu erreichen. Wie schon geschrieben, wenn der neue Macker halbwegs o.k. ist, kannst Du ev. auch ueber ihn versuchen was zu erreichen.
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#53
(12-02-2017, 11:21)Ehno schrieb: Ich stelle grade fest das viele wohl schlechte Erfahrungen mit dem JA gemacht haben. Ich bin momentan eigentlich mit der Sozialarbeiterin zufrieden oder habe ich die rosarote Brille auf ?

Das Gefühl der Zufriedenheit hatte ich bei einem Treffen mit dem JA auch. Die Dame war sehr höflich. Hat die KM auch mehrfach ermahnt, weil sie ständig quasselt etc. 

Das Problem ist: Obwohl wir über eine Stunde geredet haben, haben wir nur vage Vereinbarungen getroffen. Da habe ich gemerkt, was mit dem Spruch "Nett ist der kleiner Bruder von Schei*e" wirklich gemeint ist.

Liste dir vor jedem JA Treffen auf, was du in diesem Gespräch erreichen willst. Und nach dem Treffen schaust du dir an, wieviel davon erreicht oder auch nur besprochen worden ist. Das Ergebnis ist meist ernüchtern. 
"An ihren Taten sollt ihr sie messen." - (Matthäus 7,20)
Zitieren
#54
@Pfanne

Ja, ich werde definitiv beim 2. Treffen besser vorbereitet sein.
Beim 1. Treffen habe ich schon auf meine Mimik und Geesten geachtet und habe der KM keine Vorwürfe gemacht...damit das JA nicht gleich auf Ihrer Seite ist.
Sicherlich waren auch unsere Vereinbarungen wischi waschi, aber die Sozialarbeiterin hat Ihr aber auch Sachen aufgetragen die meine EX am Anfang des Gesprächs nicht machen wollte, diese Sachen hat Sie auch noch nicht gemacht.
Bin gespannt wie Sie sich da am 2. Termin rausredet.

Ich will ja eine Lösung außergerichtlich versuchen zu erziehlen, bin aber wenn es hart kommt bereit den Weg weiter zu gehen.
Zitieren
#55
Immerhin habe ich heute eine Whatsapp mit Spielzeugwünschen zum Geburtstag der Kinder bekommen....
Zitieren
#56
Sei bloss vorsichtig mit Geschenken. Du bist nur der rechtliche Vater, aber nicht der Emotionale. Da ist es die Regel und nicht die Ausnahme, dass rasend schnell nur deine inneren Werte (nämlich dein Geld, Geschenke, Goodies, Wünsche erfüllen) zählen, der Rest interessiert nicht, der ist lästig, ausser er liefert was vergnügliches. Es folgt eine Eskalationsspirale von Wünschen, die zwangsläufig mit grosser Enttäuschung enden wird.

Begrenze alles, was du schenkst strikt auf sehr niedrige Beträge oder mach selbst was. Wenn die Kinder das als uncool ablehnen, weisst du dass du unwichtig bist und als reiner Warenautomat gesehen wirst. Der weitere Weg ist dann ohnehin vorgezeichnet.

Unterhaltspflichtige zahlen bereits irre Beträge an die Kinder und sollten nicht nicht noch viel obendrauflegen. Also nicht gar nix schenken, sondern mit klaren und engen Grenzen.
Zitieren
#57
Es ist ja so, das ich immer die Jahre etwas zum Geburtstag und Weihnachten geschickt habe, bis halt es auf einmal unbekannt verzogen zurückkam das letzte mal dann.
Das heißt, die Kinder haben von mir immer etwas bekommen, nur habe ich das dann halt immer ausgesucht.
Diesmal wäre es das erste mal das ich direkt was aus wünschen wählen kann.

Preislich liegen die Wünsche bei 20 bis 30 Euro pro Kind.
Zitieren
#58
(15-02-2017, 17:30)Ehno schrieb: Preislich liegen die Wünsche bei 20 bis 30 Euro pro Kind.

Halte ich für einen angemessenen Rahmen.
Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.     Franz Kafka
Zitieren
#59
Kleiner Statusupdate: JA Tante immer noch nicht zu erreichen zwecks 2. Termin. Halte Euch auf dem laufenden.

Ehno

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Zitieren
#60
Inwiefern nicht zu erreichen? Du kannst auch ein Schreiben mit Terminvorschlägen hinfaxen. Dann hast du einen Nachweis, nämlich die Faxbestätigung, dass du sie kontaktiert hast und kannst dich später darauf berufen. Du kannst dich auch dumm stellen und einfach mal die Vorgesetzte deiner JA-Duschlampe eine Email schreiben und fragen, ob sie noch im hiesigen KZ (sorry, JA) tätig ist, weil sie dir nicht antwortet.
Zitieren
#61
Habe mit einer Kollegen von der Gesprochen. Mein Gesprächswunsch ist bekannt, aber die Kollegin leider Krank. Sie hoffen das Sie nächste Woche wieder da ist.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Zitieren
#62
So. Termin am JA wurde bestätigt. Anfang April geht es weiter in meiner Sache.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Zitieren
#63
Ja ich lebe noch Smile Andere freut dies sicher nicht Smile

Ich möchte Euch ein kurzes Update geben:

Gespräch ist sehr gut für mich verlaufen auf Seiten des Amtes. Ich darf demnächst meine Kinder sehen. Auch habe ich mich mit einem Foren Mitglied getroffen ( Mitleser können leicht erahnen wehn ), War sehr super Smile

Ich muss allerdings alles momentan sehr verdeckt behandeln um hier nicht enttarnt zu werden, ich hoffe Ihr verzeiht mir dies.
Ich halte Euch auf dem laufenden.

Frohes Osterfest
Ehno

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Zitieren
#64
Schön, wenns läuft wie erwünscht. Und nicht zu viel Sorge. Hier hast du nichts geschrieben, das der Gegenseite bei Kenntnis einen Vorteil oder Angriffspunkt verschafft.
Zitieren
#65
Freut mich, dass es bei dir aufwärts geht. Weiterhin viel Erfolg und frohe Ostern!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Entfremdeten Kind wie zum Geburtstag gratulieren ? ArJa 16 2.045 15-07-2020, 19:24
Letzter Beitrag: IPAD3000
  Unangekündigter Schulwechsel 500km entfernt nicht zugestimmt. GesetztUndRealität 46 16.515 25-09-2017, 22:33
Letzter Beitrag: GesetztUndRealität
  Kinder weit entfernt Ehno 2 2.413 30-06-2011, 19:31
Letzter Beitrag: blue

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste