Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Österreichische Scheidungsanwältin klagt Männerservice Leiter
#1
http://www.vol.at/maennerpartei-chef-hau...en/4968848
http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2803570/
http://de.wikimannia.org/Birgitt_Breinbauer

Scheidungsanwältin und Präsidentin der Anwaltskammer Vorarlberg Birgitt Breinbauer klagt Männerservice-Leiter Hannes Hausbichler, weil dieser in einem Newsletter von „schmutzigen Tricks der Scheidungsanwältin Dr. B.“ berichtet hat.

Sie ist auch im Rotarier Club...

Es geht im Übrigen um den Trick, den Vater anstatt für 3 Kinder 3 x 400,- = 1200,-, "freiwillig" 4 x 300,- (= 1.200) zahlen zu lassen. Der 4. Unterhalt ist für die Frau. Aber Kindesunterhalt geht bis 27 Jahren und Ehegattenunterhalt ein Leben lang. Außerdem kann nach Rechtskraft einer freiwilligen Vereinbarung, die im Fall der Frau ein Leben lang gilt (!), der Kindesunterhalt trotzdem sofort in einem eigenen Verfahren aufs Maximum angehoben werden.

Man fragt sich, dass das geht. Die freiwillige Einwilligung auf lebenslangen Unterhalt schien aus rechtlicher Sicht nicht an die Bedingung des niedrigeren Kindesunterhalt gebunden.
Zitieren
#2
Danke Frau Brainpower für die prima Werbung für den Männerservice :-)
Zitieren
#3
www.maennerservice.at
Zitieren
#4
DAS ist doch die Gelegenheit!

Wenn der Hausbichler das beweisen kann, was er behauptet, dann steht das nachher in den Gerichtsakten - und ist für alle Zeiten künftig verwertbar.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#5
Die Brainpower fährt eine Bluff-Poker-Taktik. Sie baut darauf, die Strafe heraufzutreiben.
Zitieren
#6
(26-10-2016, 19:01)Austriake schrieb: DAS ist doch die Gelegenheit!

Wenn der Hausbichler das beweisen kann, was er behauptet, dann steht das nachher in den Gerichtsakten - und ist für alle Zeiten künftig verwertbar.
Verwertbar für was? Dass ihre Taktik unmoralisch ist? Das Argument Gast bei noch keinem Unterhaltsstreit oder Ehevertrag geholfen.
Scheidung 2014 - Arm aber glücklich.
Zitieren
#7
(28-10-2016, 13:19)Antragsgegner schrieb: Verwertbar für was? Dass ihre Taktik unmoralisch ist? Das Argument hat bei noch keinem Unterhaltsstreit oder Ehevertrag geholfen.

Es geht um ihre Klage gegen die Behauptung, dass sie schmutzige Tricks anwende. Wenn man das behaupten darf, tun das auch mehrere.
Hausbichler hat im übrigen voll ins Wespennest getroffen bei seinem Stich. Die ganze Scheidungsanwälte-Meute nimmt Anflug auf ihn.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Österreichische Presse Petrus 1 1.469 18-07-2011, 13:19
Letzter Beitrag: beppo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste