Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht
#13
Ich überlege schon die ganze Zeit...
Ich meine ja, der Tatbestand einer vorsätzlichen Personenstandsfälschung, also Vorsatz, scheint nirgends klarer als hier zu sein.
Das Kind hat ja jahrelang mit dem biologischen Vater und der Mutter in einem Haushalt gelebt.
Vielleicht hätte eine Strafanzeige gegen die Mutter auch noch zusätzlich etwas bewirken können!?
Oder hätte sie dann gesagt, ihr war gar nicht klar, wer biologischer Vater des Kindes ist?
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht - von Zuschauer - 17-04-2015, 09:36

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  EGMR Urteil 28.4.2016: Kein Umgangsrecht für Vater p__ 2 3.114 10-05-2016, 21:00
Letzter Beitrag: raid
  BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen Simon ii 35 21.995 20-03-2015, 12:44
Letzter Beitrag: p__
  OLG Köln, Az. 10 WF 65/13: Kein "Wohnklo" für Vater im Trennungsjahr Sixteen Tons 4 4.337 20-01-2014, 09:17
Letzter Beitrag: Antragsgegner
  OLG Nürnberg: Kein Anfechtungsrecht des leiblichen Vaters Simon ii 8 5.978 22-12-2013, 15:49
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste