Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht
#8
Offtopic entfernt. Bitte http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=3977 beachten.

Der Vater hat eben keine Vaterschaftsanerkennung gemacht. Vielleicht war ihm das gar nicht klar, vielleicht stammt er aus einem Land in dem es das gar nicht gibt. Wozu einen Zettel unterschreiben, wo ich doch der Vater bin? Die biologischen Tatsachen sind schliesslich konstant, beweisbar und nicht zu fälschen. Sollte doch reichen, dachte er vielleicht.

Das BVerfG hat nichtsdestotrotz Vaterschaft als Selbstbedienungsladen definiert, eine Art Sonderangebot, das jeder kaufen kann: Wer zuerst unterschreibt, wird es, piepegal ob ein anderer bereits jahrelang sozialer Vater war und biologischer Vater sowieso.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht - von p__ - 16-04-2015, 22:49

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  EGMR Urteil 28.4.2016: Kein Umgangsrecht für Vater p__ 2 3.113 10-05-2016, 21:00
Letzter Beitrag: raid
  BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen Simon ii 35 21.980 20-03-2015, 12:44
Letzter Beitrag: p__
  OLG Köln, Az. 10 WF 65/13: Kein "Wohnklo" für Vater im Trennungsjahr Sixteen Tons 4 4.334 20-01-2014, 09:17
Letzter Beitrag: Antragsgegner
  OLG Nürnberg: Kein Anfechtungsrecht des leiblichen Vaters Simon ii 8 5.976 22-12-2013, 15:49
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste