Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LG Augsburg, Az. 042 T 4132/10: Leistungen für Umgang unpfändbar
#3
Trotzdem ein guter Hinweis. Danke @ST

In jedem Falle sollte man bei einer KU-Pfändung dann sofort die Inanspruchnahme von SGBII-Leistungen betreiben!
Man hat dann immer mehr als nach 850d ZPO.
Evtl. kann man auf diesem Wege auch (solange die Kids nicht volljährig sind) durch die Hintertür KU-Schulden loswerden. "Gepfändetes" sind doch "nicht bereite Mittel".
# Familienrechtslogik: Wer arbeitet, verliert die Kinder. Wer alleinerziehend macht, kriegt alles. Wer Kindeswohl sagt, lügt #
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: LG Augsburg, Az. 042 T 4132/10: Leistungen für Umgang unpfändbar - von sorglos - 31-03-2015, 23:25

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste