Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umgangsrecht einklagen
#6
Nenn es doch einfach nur Pflege und Erziehung statt Umgang. So steht es auch im GG Art 6 Abs.2
Und es steht was von Eltern da und das sind bekanntlich zwei.
Und alle anderen Gesetze sind sowieso Verfassungswiedrig wenn sie die die Grundsätze des
GG verletzen, da können die sie nennen wie sie wollen.
Nach §235 und §171 StGB ist es sogar Strafbar ein Kind zu entziehen.
Eine Entziehung hinnehmen zu müssen ist eine Nötigung und tangiert das Recht auf Persönlichkeitsentfaltung.
Diese Regelungen die diese Krimminellen Gesetze nennen taugen nur was für Personen die versagen.
Wenn ich Richter wäre würde es mich ankotzen, den Leuten Entscheidungen abnehmen zu müssen.
Ich würd Mediation anordnen, und wenn die Parteien sich geeinigt haben dieses im Namen des Volkes verkünden.
An die Richter muss man appelieren, weil wer arbeitet denn schon wirklich gerne???
Es geht doch mehr darum Geld zu verdienen mit kleinst möglichem Aufwand.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Umgangsrecht einklagen - von marecello - 08-02-2011, 22:40
RE: Umgangsrecht einklagen - von p__ - 08-02-2011, 23:24
RE: Umgangsrecht einklagen - von bio - 08-02-2011, 23:40
RE: Umgangsrecht einklagen - von p__ - 08-02-2011, 23:46
RE: Umgangsrecht einklagen - von bio - 09-02-2011, 00:04
RE: Umgangsrecht einklagen - von -PAPA_ - 09-02-2011, 08:18
RE: Umgangsrecht einklagen - von Dzombo - 09-02-2011, 08:43
RE: Umgangsrecht einklagen - von -PAPA_ - 09-02-2011, 08:55
Umgangsrecht einklagen - von marecello - 09-02-2011, 22:18
RE: Umgangsrecht einklagen - von p__ - 09-02-2011, 23:27
RE: Umgangsrecht einklagen - von blue - 09-02-2011, 23:49
RE: Umgangsrecht einklagen - von sorglos - 10-02-2011, 04:00
RE: Umgangsrecht einklagen - von marecello - 10-02-2011, 08:21

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste