Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine Tochter will mehr Zeit mit mir
#22
Hallo,

1. In welchem Rhytmus wechselt die Tochter derzeit ? Seit wann ist das so und sind die Zeitintervalle stabil ?
2. Therapie
Du hast (gemeinsames Sorgerecht ?) zugestimmt, dass die KM mit der Tochter zu 3 Terminen bei einem "Seminarleiter" bei einer Caritas-Beratungsstelle (?) besucht.
Du weißt aber offenbar überhaupt nichts über Inhalt und Ziele dieser Termine ? Eine solche Zustimmung gibt man nur, wenn man sich vorher genauestens informiert hat, wer dort was genau mit Tochter vorhat !
Ist der "Seminarleiter" ein Therapeut (welche Ausbildung?) oder ein Sozialarbeiter ?
Bei einer "echten" Therapie gibt es z. B. Probesitzungen (probatorische Sitzungen), dort wird zunächst geklärt, ob und wie dringend eine Psycho­the­ra­pie­ ange­zeigt ist.
Bei der Aussage des "Seminarleiters", dass hierfür generell keine Einverständniserklärung notwendig wäre, wäre ich äußerst misstrauisch ... besonders wenn es sich nun plötzlich um 10 Termine handelln soll.
Im Übrigen ist ein Therapeut (oder was auch immer), der den 2. Elternteil von vornherein ausschließt und ihn nicht in die Beratung involviert, nichts wert und wahrscheinlich generell pro Mutter.
Gerade bei Loyalitätskonflikten des Kindes müssen selbstverständlich (!) beide Elternteile angehört werden. Bei "Entweder entscheidest du dich für Mama oder für Papa" ist zudem völlig klar, wo das Problem liegt ...

Die Aussage von p_ stimmt m.W. so nicht.
Dazu müsste man zunächst wissen, worum es sich überhaupt bei den "Terminen" handelt, deren Anzahl sich jetzt plötzlich verdreifacht hat ...

Mir ist eine solche KM, die das gemeinsame Kind lieber ständig therapieren lassen will, als ihre eigene Verantwortung wahrzunehmen, bestens bekannt.

Ich empfehle Dir dringend, einen persönlichen Termin mit dem "Seminarleiter" zu vereinbaren, um Dich über seine Kompetenz, Inhalte der Tochter-Termine, etc. zu zu informieren.
Erst dann kannst Du entscheiden, wie es weitergehen soll.
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht." - Václav Havel
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Meine Tochter will mehr Zeit mit mir - von Pistachio 00 - 09-02-2018, 15:14

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ein offenes wort an meine 22jährige tochter netlover 98 53.963 08-01-2020, 14:25
Letzter Beitrag: p__
  Volljaehrigenunterhalt fuer meine 25-jaehrige Tochter Al Bundy 98 60.064 15-01-2016, 21:07
Letzter Beitrag: p__
  Ich darf meine Tochter nicht sehen Krov92 37 23.682 18-08-2015, 21:08
Letzter Beitrag: beppo
  Ich werde als Mann diskriminiert, weil ich meine Tochter zum Ballettunterricht beglei sonnenlilie 20 11.873 04-03-2012, 15:59
Letzter Beitrag: wackelpudding

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste