Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen
#18
Ähem, was soll denn eine Vasektomie dagegen helfen, dass die Ehefrau fremd geht, schwanger wird und den Vater des Kindes nicht nennt? Du müsstest schon den Lover vasketomieren, nicht dich selber...

Bleiben wir doch besser beim BVerfG Urteil und seinen Konseqenzen statt in immer dieselben sinnlosen Formeln zu verfallen. Was ist eigentlich mit dem ebenfalls durchs BVerfG sehr hoch gehängte Recht des Kindes auf Kenntnis seiner Herkunft? Scheinvater sagt Kind: Junge, ich bin gar nicht dein Vater. Und deine Mutter sagt nicht, wer es ist. Kind an Mutti: Ich verlange Kenntnis meiner Abstammung. Warum soll ich weniger Rechte auf Kenntnis meiner Abstammung haben, weil du zu einem Lover statt zur Samenbank gegangen bist?
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: BVG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen - von p__ - 19-03-2015, 09:59

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gegenüber dem mutmaßlich leiblichen Vater gebietet das Grundgesetz keinen Abstammungs Bckstn 1 1.516 03-09-2016, 16:57
Letzter Beitrag: ExDeutscher
  BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht p__ 16 8.957 17-04-2015, 09:55
Letzter Beitrag: p__
  BVerfG 1 BvR 2076/03: Bundesweite Bewerbungen nicht immer zumutbar p__ 11 10.787 18-12-2013, 04:20
Letzter Beitrag: Tamil
  BGH Az.: XII ZB 412/11 Ex-Frau nach Ehebruch und Kuckuckskind nicht schadenersatzpfli gleichgesinnter 3 3.535 16-10-2013, 02:29
Letzter Beitrag: Camper1955

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste