Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sexroboter - die perfekte Frau ohne Risiko!
#1
http://www.bild.de/BILD/digital/multimed...oid-f.html

Bald kommt die perfekte Frau, die alle Männerwünsche klaglos erfüllen wird.
Finde es erstaunlich, wie weit die Forschung in dieser Sache schon ist.
Der Gesetzgeber muss sich dann schon etwas einfallen lassen, Ehe, Scheidungen wird es dann nicht mehr geben Big Grin!

Spaß beiseite. Diese Firma muss ja einen Markt für diese Roboterfrauen sehen, sonst würden sie nicht so viel in die Forschung stecken.

Gruss
Heinrich
Zitieren
#2
Die Story ist schon älter und kommt immer wieder. Grundsätzlich wäre ein "geeignet" handelnder Sexroboter sicherlich ein Umsatzbringer. Dinge wie das hier für Frauen sind sauteuer, werden aber offenbar eifrig gekauft. Der Bedarf ist da.
Zitieren
#3
Die Entwicklung schreitet schnell voran. Jetzt gibts schon Roxxxy von der Firma "True Companion", http://www.truecompanion.com/ :
http://www.heise.de/tp/blogs/3/149096
Die Amerikaner überholen damit sogar Japan :-)
Zitieren
#4
Und schon wieder fies: Der Rocky soll nur die Hälfte kosten.
In der Mischkalkulation bedeutet dies, dass ich der Femanze ihren Stecher mitfinanziere?
Andererseits, wenn er nen knackigen Po hat und somit die Nachfrage für ihn steigt ...hm ... Cool
16.02.2012, BILD: "Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
Zitieren
#5
Zitat:Und Roxxxy, gerade im Sonderangebot für fast 3.000 Dollar bzw. etwas redefreudiger für 4.000 Dollar

Dann lieber die billigere Version, die hält den Mund Smile sonst kann ich mir ja grad eine echte Frau ins Haus holen und die Puppe verliert ihre Vorteilspunkte.
Zitieren
#6
Es gibt bereits "Befürchtungen", dass Sex-Roboter menschliche Prostituierte ersetzen. "They also believe that human prostitutes will be complaining that they are unable to compete on both price and quality, forcing many to quit the business altogether."

http://www.redorbit.com/news/technology/...ers-claim/
http://www.sciencedirect.com/science/art...8711002850
Zitieren
#7
so ergehts einem mit ner Wunder(sch)lampe. Super Text. Ganz und genau hinhören.
http://www.youtube.com/watch?v=Mdd1odUcDII
Zitieren
#8
(18-01-2011, 15:22)p schrieb: Die Entwicklung schreitet schnell voran. Jetzt gibts schon Roxxxy von der Firma "True Companion", http://www.truecompanion.com/ :
http://www.heise.de/tp/blogs/3/149096

Das ist doch schon ein alter Hut:

Schau Dir mal den Film "Screamers" an!

Da gibt es den perfekten Sexroboter Big Grin

Simon II
Zitieren
#9
Die Entwicklung nimmt schnell an Schwung zu. Jetzt hat der Guardian einen langen Artikel darüber geschrieben:
http://www.theguardian.com/technology/20...f-intimacy
"Sex, love and robots: is this the end of intimacy?"

Darin auch Verweise auf interessante Studien, z.B. von der Stanford-Universität, nach der Menschen leicht Gefühle und Intimität zu Maschinen aufbauen können. Die Evolution hat Sexroboter wohl nicht vorausgesehen.

Das Realdoll-Team, das teure Sexpuppen konstruiert und vertreibt sagt, dass Frauen seit 50 Jahren Sexspielzeug geniessen, wieso nicht auch Männer? Zur Sprache kommt auch Kathleen Richardson, die Sexroboter verteufelt.
Zitieren
#10
(14-12-2015, 13:00)p__ schrieb: Zur Sprache kommt auch Kathleen Richardson, die Sexroboter verteufelt.
Die haben Angst davor was passiert wenn die Damen die Männer nicht mehr mit ihrer ... erpressen können.
Dann sind sie wohlmöglich gezwungen nett zu sein.
--
2. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.05.2017 Frankfurt a.M.
https://goo.gl/UL6xnf
Zitieren
#11
Ihre Argumente sind jedenfalls aus der unteren Schublade. Sie sagt zum Beispiel, dass Pädophile, Vergewaltiger, Leute die keine Beziehungen führen können keine Puppen, sondern Therapie brauchen. Damit diffamiert sie Sexroboter von vornherein als Spielzeug für perverse Kriminelle und stellt potentielle Käufer in die Nähe dieser Ecke. Wieso kauft der wohl sowas? Ist das vielleicht ein Kinderschänder? Da könnte man jetzt sagen, Frauen brauchen keinen Feminismus, sondern Therapie...

Ihre "Campaign agains sex robots" ist hier: https://campaignagainstsexrobots.wordpress.com
Das darauf veröffentlichte Positionspapier enthält ihre Punkte. Die Überschrift sagt bereits viel: "Parallels Between Prostitution and the Development of Sex Robots". Sie schiesst in jedem einzelnen Absatz massiv gegen Levy. Ihrer Ansicht nach steigern Sexroboter die Nachfrage nach Prostitution und die Umsätze der "Sexindustrie". Garniert ist das alles mit den bösen "white males", "gender" und dem üblichen radikalen Buzzwords der feministischen Radikalen.

Auf diesem Niveau und mit dieser unlogischen Begründungskette wird sie der typische Artikelzitierte für die Gegenposition bleiben, während die Sexroboterhersteller Jahr für Jahr mehr Kunden gewinnen.
Zitieren
#12
Nicht nur bei einer Frau, auch bei einem Roboter zählen die inneren Werte. Es ist unmoralisch nur nach dem Äußeren zu gehen.
--
2. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.05.2017 Frankfurt a.M.
https://goo.gl/UL6xnf
Zitieren
#13
In Barcelona hat ein Bordell aufgemacht, in dem sich die Kunden mit Sexrobotern vergnügen. Nach einem Monat beginnt die Stadtpolizei zu ermitteln, ob das überhaupt legal ist und es wird durch Prostituierte gezwungen, zu schliessen. Das Argument: Es würde ihnen die Kunden wegnehmen. Das Puppenbordell zieht an einem unbekannten Ort um, den man nur erfährt wenn man bezahlt. Die Kosten: 120 EUR für zwei Stunden.

http://www.express.co.uk/news/world/7798...ain-police
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mann, Mutter, Familie: "Frau ohne Welt" StrengGeheimerInformant 0 1.043 25-05-2013, 15:06
Letzter Beitrag: StrengGeheimerInformant

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste