Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beratungshilfeschein
#1
Hallo Gemeinde,

habt ihr auch das Gefühl das die Beratungsscheine so beliebt wie Fußpilz sind ?

Lg
A.
Zitieren
#2
Klar. Das liegt an Nr. 2500ff. VV RVG. Nix 190 EUR plus 19% Märchensteuer, sondern nur pauschale Vergütungen zwischen 35,00 und 85,00 EUR für Herr oder Frau Anwalt. Am Gelde hängts, am Gelde drängts.
Zitieren
#3
Tja, so werden die armen Würstchen die ums Recht kämpfen wollen auch noch beschissen...you get what you pay for !

Ja...wir sind ein Rechtsstaat...
Zitieren
#4
Tja, wenn der Staat mal selber zahlen muss, wird er extrem knauserig. Und Anwälte dürsten bauartbedingt nach einer, exakt einer Sache: Geld, das sie abzocken können. Kommt man mit einem Beratungsschein, ist das stark abgebremst. Das kann nicht gut ausgehen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste