Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Danke sagen und verabschieden ...
#1
Hallo Ihr Lieben Forums-Mitglieder - inzwischen sind so manche uns wirklich ans Herz gewachsen - und dennoch ist es gefühlt nun an der Zeit, mich hier abzumelden...

Wir haben letzten Freitag geheiratet und hatten Samstag zudem noch unsere Housewarming-Party ;-)

Zwei tolle Feste, mit vielen Freunden und Bekannten - auch vom TFQ waren liebe Leute dabei.

Ihr habt mir persönlich nun fast zwei Jahre lang unglaublich geholfen und viele Wege aufgezeigt in einer schweren Zeit. Wir - nokids und ich - haben unseren gemeinsamen Weg gefunden und auch einen Weg, mit der Situation umzugehen, die nicht veränderbar ist.

DANKE @p_ (stellvertretend für einige Andere tolle Menschen hier) für die außerordentlich schnelle und fachlich fundierte Hilfestellung, für das Augen öffnen und Kopf waschen...

Euch ALLEN wünschen wir ALLES GUTE und insbesondere, dass Ihr Eure Kinder sehen könnt und dürft - oder wenn es absolut nicht mehr möglich ist, die KRAFT damit umzugehen ohne daran kaputtzugehen.

LG N+S
Zitieren
#2
Alles Gute für Euch!
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#3
Auch von mir alles Gute!

Simon II
Zitieren
#4
Umgangsvereitelung_wasnun scheidet auf eigenen Wunsch aus unserem Forum aus.

Wir danken Umgangsvereitelung_wasnun für ihre äußerst erfolgreiche und stets produktive Zusammenarbeit und bedauern ihr Ausscheiden sehr. Wir wünschen ihr und ihrer gem. §1352 BGB verbundenen Person für ihre Zukunft persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Gönnt mir die Ironie :-) Es freut mich und sicher alle Anderen ebenfalls jedenfalls wirklich, dass euch die übers Forum möglichen Hilfen bei ein paar Dingen geholfen haben. Mit einem Punkt bin ich allerdings nicht ganz einverstanden, das ist der Abschied. Das klingt so wie eine Lebensphase der Vergangenheit, von der man jetzt loskommt. Dazu ein paar Gedanken:

1. Bei den Kindern ist die letzte Messe noch nicht gelesen. Da können noch interessante Dinge passieren und es kann nochmal wichtig werden, bei den dann aufkommenden verschiedenen Themen von Erfahrungen Anderer zu lernen. Melde dich mal nicht vorzeitig ab!

2. Das Forum besteht, weil ein paar Leute auch nach Ende der heissen Phase ihres eigenen Falls ihre gewonnenen Erfahrungen kontinuierlich weitergeben. Ihr habt nun auch ein paar Säcke von Erfahrungen angehäuft, davon etwas weiterzugeben hilft viel mehr Menschen statt abzuheften und zu gehen.

3. Die Erfahrungen aus dem Trennungselterndasein prägen lebenslang. Das wird man nicht los. Tragisch dabei ist, dass sich die Betroffenen trotzdem konkrete Konsequenzen meistens verkneifen. Sie bleiben zurückhaltend bei Kontakten zu Personen aus der Helferindustrie, wählen weiterhin die Parteien die für diesen katastrophalen Bockmist verantwortlich sind, sprechen mit Bekannten ungern über ihre Erfahrungen. Versucht, nicht den eigenen Fall sondern die Schlussfolgerungen daraus auch in die Gesellschaft zu tragen, so gering euer Anteil dabei sein mag.
Zitieren
#5
Hallo P,

wie schon öfters, hast Du das, was ich nur schwammig empfunden habe, sehr präzise in Worte gefaßt!

Simon II
Zitieren
#6
Liebesgeschwängert. Da braucht man dann nur noch die eine, bis die Probleme erneut beginnen.
Zitieren
#7
Es geht mir persönlich nur darum, etwas Abstand zum Geschriebenen und zu den Themen zu bekommen. Ohne es theatralisch zu machen ;-)
Sorry, falls es anders aussieht für Euch. Ich werde meinen Account nicht löschen und habe auch nicht darum gebeten.
Sehr viel stiller werde ich sein...
LG
Zitieren
#8
@ Umgangsvereitelung und alle anderen vom Umgang Ausgeschlossenen

Bei mir ist es so rausgekommen, dass meine älteste Tochter, nachdem sie mich sieben Jahre lang nicht mehr besuchen wollte, mit 18 Jahren zu mir gezogen ist :-) . Wollte ich doch mal rauslassen die Geschichte. ....
Zitieren
#9
Selbst wenn die Kinder nicht kommen, wirds mit dem Unterhalt ab 18 interessant :-)
Zitieren
#10
Alles Gute auch von mir.

Gruß aus Detroit.

Pennfred


Sent from my iPad using Tapatalk
Zitieren
#11
Alles Gute und viel Glueck Euch beiden!

Liebe Gruesse aus Spanien

Kay
Zitieren
#12
Danke Ihr Lieben!
Zitieren
#13
(11-06-2018, 19:43)Othmar schrieb: Bei mir ist es so rausgekommen, dass meine älteste Tochter, nachdem sie mich sieben Jahre lang nicht mehr besuchen wollte, mit 18 Jahren zu mir gezogen ist :-) . Wollte ich doch mal rauslassen die Geschichte. ....

Sowas ist für mich kein Erfolg. Nun entwertet das Kind u.U. den anderen Elternteil. Der Konflikt für das Kind bleibt unentwegt wie ein Alptraum. So sehr ich die Mutter meines Sohnes mittlerweile verachte, weil sie ihn psychisch missbraucht hat, möchte ich trotzdem, dass er sich einen gewissen naiven Blick auf seine Mutter bewahrt. Sie ist ja auch ein großer Teil seiner Persönlichkeit bzw seiner Identität. Nichtsdestotrotz hoffe ich natürlich schon, dass er irgendwann in der Lage sein wird, was unseren Umgang anbelangt, ausschließlich mit mir zu kommunizieren, und den kontrollierenden und sehr negativen Part seiner Mutter zu erkennen und dementsprechend von sich wegzuhalten.

Dennoch freue ich mich für dich.
Zitieren
#14
Viel Glück!!!!
Zitieren
#15
(11-06-2018, 20:01)p__ schrieb: Selbst wenn die Kinder nicht kommen, wirds mit dem Unterhalt ab 18 interessant :-)

Naja, selbst im Jahr 2018 ist das Thema bezüglich Volljährigenunterhalt nicht wirklich interessant. Meiner Ex hat wohl Ihr Anwalt den Tip gegeben, dass Sie nur 3 Euro unter 1300 bleiben muss. Die Richterin meinte dann einfach: Zitat"Ich kann Ihrem Sohn ja nicht empfehlen, dass er seine Eigene mutter verklagen soll." --> Ergo: DER Depp, der Arbeitet zahlt einfach alles!. Auch hier gilt weiterhin: Eine Bekommt alle(s), Einer Zahlt alles.

Sorry, dass ich mich auch rar mache, aber bei mir ist es eher die Psyche, die endlich Ruhe will
Zitieren
#16
Der Unterhalt sinkt mit 18 nicht auf Null, sondern es wird interessant. Und selbst wenn Mami nichts zahlt, ist der Zustrom von Geld erstmal weg. Auch der von Kindergeld, denn wer mehr zahlt kann es sich direkt überweisen lassen.
Zitieren
#17
Was das monetäre betrifft haben wir extrem viel erreicht in diesen 4 Jahren!
Was die Kinder betrifft wird die Zeit zeigen, ob und was sich verändert ...

LG
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einfach mal Danke sagen Bernie 40 11.075 10-09-2014, 09:55
Letzter Beitrag: Dzombo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste